Direkt zum Inhalt

Vert d'Orezza

Vert d'Orezza

Das vor 50 Millionen Jahren mehr als 20 km unter der Erdoberfläche entstandene Vert d’Orezza, auch "Vert de Corse" genannt, ist ein weltweit einmaliger Halbedelstein. Das einzige Vorkommen von Bedeutung liegt im regionalen Naturpark der Haute Corse.
Dieser düstere und dichte Edelstein aus der Gabbro-Familie ist ein schweres magmatisches Gestein mit körniger Struktur und besteht aus Smaragditkristallen (einer smaragdgrünen, extrem seltenen Art) und anderen, wenig verbreiteten anorganischen Arten, wie Lawsonit, Titanit und Pumpellyite in Farbschattierungen von grau-blau bis aschgrau.
Dieser charaktervolle Stein wurde bereits von den Römern geschätzt und von den Künstlern der Renaissance begehrt. Die bekanntesten Objekte aus Vert d’Orezza stammen aus dem Italien des 18. Jahrhunderts. Wir verdanken sie insbesondere dem Prinzen Giovanni von Medici, der ein Mausoleum errichten ließ, dass der Macht und dem Reichtum seiner Familie würdig war. Dieser auch "Stein der Medici" genannte Stein wurde für einen Großteil der Innendekoration dieses Grabs, dessen Mauern und Boden vollständig mit feinem, rechhaltig bearbeiteten Steinen ausgestattet sind, verwendet.